Mikron

Managed SASE, MDR+, Microsoft Azure und Menschen wehren Cyberbedrohungen ab

Mikron ist seit über 100 Jahren führend in der Entwicklung und Herstellung von Automatisierungslösungen, Fertigungssystemen und Zerspanungswerkzeuge für Kunden auf der ganzen Welt. Eine aktuelle Schätzung ergab, dass weltweit bis zu 150'000'000 Teile täglich auf Mikron-Systemen montiert werden.

Die Herausforderung

Da sie viel geistiges Eigentum besitzen und stark von ihren Produktionssystemen abhängig sind, sind Fertigungsunternehmen wie Mikron ein bevorzugtes Ziel von Cyberbedrohungen. Als die Bedrohungen zunahmen, investierte Mikron in Microsoft Azure Sentinel, Office 365 E5 und fügte unser Managed SASE hinzu, um seine Sicherheitslage zu verbessern. Obwohl die meisten Mikron-Infrastrukturen sicherer wurden, gab es noch Bereiche, die verstärkt werden mussten. Zudem brauchte das IT-Team Hilfe dabei, die steigende Anzahl von Warnungen zu bewältigen.

Die Lösung

Nach Rücksprache mit Open Systems entschied sich Mikron für unseren MDR+ Service, um alle verbleibenden Lücken zu schliessen. Ebenso wichtig für den Sicherheits-Service waren unsere Mitarbeiter. Die SOC- und NOC-Techniker in Mission Control halfen bei der Filterung von Falschmeldungen und reduzierten und priorisierten Warnungen. Wir boten Kontext für mögliche Bedrohungen und standen bei Bedarf mit zusätzlichen Ratschlägen bereit. Mikron erhielt nur noch wichtige, mit Daten angereicherte Warnungen, anhand derer das Unternehmen die Bedrohungen leicht abwehren und die Sicherheit gewährleisten konnte.