Advanced Threat Protection

Zugriff auf böswillige Entitäten erkennen und blockieren

Advanced Threat Protection von Open Systems blockiert bösartige URLs, Domains und IPs. Die Funktion aggregiert verschiedene Bedrohungsdaten-Feeds und stellt bekannte Indikatoren für Kompromittierungen (IOCs) in Echtzeit bereit.

Advanced Threat Protection (ATP) bietet einen verbesserten Schutz Ihrer wichtigen Daten durch Hinzufügen von zusätzlichen Schutzebenen und hochwertigen kommerziellen Daten-Feeds über Zero-Day-Bedrohungen.

A diagram shows three levels of threat protection: blocking a malicious website, detecting a malicious IP, and blocking phishing emails. It includes user interactions with these threats and references an IOC database, represented by icons and labels.

Einheitliche Bedrohungsinformationen für
Web- und E-Mail-Security

Schnelles Aufspüren von Bedrohungen

Kommerzielle Bedrohungsdaten-Feeds wurden speziell entwickelt, um Zero-Day-Bedrohungen schnell abzufangen.

Hochwertige Bedrohungsinformationen

Datenbanken und Feeds von Drittanbietern liefern Auskunft über verifizierte bösartige URLs, Domains und IP-Adressen in Echtzeit.

Management von Bedrohungsinformationen

Unsere Ingenieure wählen die passenden Threat Intelligence Feeds aus, sodass eine Reihe erstklassiger Feeds für verschiedene Angriffsvektoren vorhanden ist.

Kommerzielle Bedrohungsdaten für
hochwertigen Zero-Day-Schutz

Advanced Threat Protection bietet zusätzliche Zero-Day-Bedrohungsdaten von führenden Sicherheitsanbietern als Add-on zur Basic Threat Protection an, die in unseren Lösungen Secure Web Gateway, DNS-Filter und Secure Email Gateway enthalten sind. Diese Feeds kombinieren Informationen aus verschiedenen Quellen, um die URLs und Domains zu klassifizieren.

  • Interne Spam-Fallen und Honigtöpfe
  • Hosting-Unternehmen und Registrare
  • Strafverfolgungsbehörden und Internetverwaltungsgremien
  • Grossunternehmen und Internet-Service-Provider
  • Unabhängige Sicherheitsforscher und Freiwillige

So funktioniert's

Hochwertige und stündlich aktualisierte Bedrohungsdaten durch aktives IOC-Feed-Management

Lassen Sie die Komplexität
hinter sich

Sie möchten auch von der Open Systems SASE Experience profitieren? Unsere Experten helfen Ihnen gern weiter.

Kontakt