Mammut

Mammuts Netzwerk erreicht mit SASE+ einen neuen Höhepunkt

Wenn es um Innovation und Herstellung von Ausrüstung für Alpin- und Outdoor-Sportarten geht, ist es schwierig, höher als Mammut zu steigen. Mammut stammt aus den Schweizer Alpen, stattet seit über 150 Jahren Bergsteiger und Trekker auf der ganzen Welt aus und hat sich zu einer weltweit anerkannten Marke entwickelt.

Die Herausforderung

Mit dem Wachstum und der Expansion in neue Märkte stiess Mammut mit seinem bestehenden IT-Netzwerk an Grenzen. Das veraltete WAN konnte die Belastung durch neue Anwendungen wie Unified Communications nicht mehr bewältigen. Die MPLS-Leitungen wurden zu teuer, um mehr Standorte zu verbinden und die Leistung zu liefern, die Benutzer beim Zugriff auf das Internet oder die Cloud benötigten. Darüber hinaus beanspruchten die begrenzte Transparenz, Flexibilität und Bandbreitenverwaltung zusammen mit den ständigen Cyberbedrohungen fast alle IT-Ressourcen. Es lag auf der Hand, dass Mammut eine neue Route einschlagen musste.

Die Herausforderung

Die Lösung

Auf der Suche nach einem besseren Weg entdeckten sie unser SASE+. In weniger als zwei Monaten haben wir die Bandbreitenverwaltung übernommen und kostengünstige und sichere Internet-Breakouts und VPNs hinzugefügt, um Websites und Benutzer miteinander zu verbinden. Unsere integrierte Cybersicherheit schützt die gesamten Ressourcen – am Standort, in Rechenzentren oder in der Cloud. Unser in Mission Control integriertes SOC und NOC bietet 360°-Security sowie Netzwerktransparenz und -management, während unsere Ingenieure die Unternehmensumgebung 24x7 überwachen und kontrollieren. Das IT-Team von Mammut kann sich nun auf andere Prioritäten konzentrieren, und das Unternehmen verfügt über das nötige Netzwerk und die Sicherheit, um seinen Aufstieg an die Spitze fortzusetzen.

Die Lösung