DevSecOps

Cybersicherheit für die Zukunft entwickeln – indem wir das nutzen, was wir heute lernen

Auf die Grundlagen kommt es an

Gute Grundlagen und eine gute Organisation sind entscheidend für die schnelle und umfassende Entwicklung von Qualitätssoftware. Mit DevOps erstellen Entwickler nicht nur Software, sondern konzentrieren sich auch darauf, sicherzustellen, dass die Software voll funktionsfähig ist.

Angesichts der Zunahme von Cyberbedrohungen fügen Entwickler auch Überlegungen zur Cybersicherheit in ihren Softwarecode ein. Bei der Integration von Cybersicherheit geht es um Sensibilisierung und Entwicklungspraktiken. Dies hat zu einem Begriff „DevSecOps“, geführt, der eine Entwicklungsphilosophie darstellt, die sowohl Sicherheit als auch Betrieb umfasst.

Unser Ansatz

Open Systems erkannte von Anfang an die Notwendigkeit eines DevOps-Ansatzes, der das Fachwissen des gesamten Unternehmens einbezieht. Dies gilt nun auch für unsere DevSecOps-Mentalität. Ingenieure sind in das Sicherheitsteam integriert, und viele Tools werden zum SDLC-Prozess hinzugefügt. Dabei stellen wir sicher, dass unser Code einsatzfähig und skalierbar bleibt, damit unsere Kunden produktiv, sicher und für die Zukunft gerüstet bleiben.

Ständige Verbesserung erforderlich

Obwohl die DevSecOps-Terminologie von vielen verwendet wird, gibt es keine Einheitsgrösse. Die spezifische Praxis und der verwendete Ansatz müssen dem Zweck entsprechen und auf die Zielumgebung zugeschnitten sein. Bei Open Systems entwickeln wir unsere Implementierung von DevSecOps kontinuierlich weiter, um den sich ständig ändernden Cybersicherheitsanforderungen immer einen Schritt voraus zu sein und sie schnell an neue Bedrohungen anzupassen, sobald diese auftreten.

Microsoft nutzen

Als Microsoft Gold Partner nutzen wir Microsoft Azure und befolgen viele der bewährten DevSecOps Best
Practices und integrieren viele ihrer Anwendungen in unsere Entwicklungsumgebung. Dadurch können wir die Vorteile einer der besten verfügbaren Sicherheits- und Entwicklungstool-Suiten nutzen, ohne unser DevSecOps-Modell zu gefährden.

MDR und DevSecOps

Kunden erleben die Vorteile unserer DevSecOps aus erster Hand durch unseren MDR-Service (Managed Detection and Response). MDR mit DevSecOps nutzt erstklassige Services wie Microsoft Sentinel und kombiniert sie mit dem Know-how unserer Security-Analysten und des globalen Security Operations Center (SOC) namens Mission Control. Mit der DevSecOps-Denkweise und unserem Ansatz sind wir in der Lage, neuen Microsoft-Code, Funktionen und Automatisierungen schnell zu integrieren und zu implementieren. Das Ergebnis ist ein Cybersicherheitsservice, der die Erkennungsleistung und Ergebnisse liefert, die Organisationen benötigen, um cybersicher zu bleiben.

Wehren Sie sich gegen Cyberbedrohungen mit unserem MDR und DevSecOps-Modell

Bei Open Systems halten wir Ihre Umgebung cybersicher und führen die Sicherheitsaufgaben durch, die Ihre Organisation benötigt. Wir können Ihnen zeigen, wie wir Ihre Cybersicherheit auf ein neues Level heben.

SASE+ Service-Pläne

Unsere SASE+ Service-Pläne umfassen Netzwerk- und Sicherheitsprodukte, die auf einer einheitlichen Plattform und über einen Managed Service bereitgestellt werden.

SASE+ Service-Pläne ansehen

MDR+ Service Plan

Unser MDR+ Serviceplan besteht aus Erkennungs- und Reaktionsfähigkeiten, die durch Protokollanalysen auf einer zentralen Plattform ermöglicht werden, sowie aus Abhilfe, die durch einen verwalteten Service bereitgestellt werden.

MDR+ Service-Plan ansehen