May Mitchell

Als Chief Marketing Officer von Open Systems leitet May Mitchell die globale Marketingstrategie, das Branding, das Messaging, die Kommunikation, die Nachfragegenerierung und die Entwicklung des Partnermarketings. May erweitert unser Storytelling mittels Nachfragegenerierungsprogrammen zur Steigerung des Geschäftswachstums und die Stärkung der Kundenbindung. Hierbei arbeitet sie mit dem Vertrieb und den Partnern zusammen, um einen Mehrwert für die MDR-Dienste der nächsten Generation zu schaffen.

May verfügt über mehr als 25 Jahre GTM-, Marketing- und Partner-Erfahrung in den Bereichen Cybersicherheit, Cloud und SaaS-Modelle, darunter 15 Jahre in leitenden Positionen bei iboss, Cylance, Symantec, IronKey, Forcepoint und McAfee.

Zuletzt war May SVP of Global Marketing bei iboss, einem privat geführten Zero-Trust-Cloud-Anbieter. Davor war sie Vice President of Marketing and Global Channel bei Cylance, der am schnellsten wachsenden KI-gesteuerten Endpoint-Präventions-Lösung der Branche, die zu einer 1,4 Milliarden Dollar schweren Übernahme durch BlackBerry führte. Sie war an über 30 erfolgreichen Fusionen und Übernahmen beteiligt und leitete 200 Produkteinführungen, von denen viele die Entwicklung strategischer Allianzen und gemeinsamer Angebote mit Microsoft, Cisco, RSA und anderen führenden IT-Anbietern beinhalteten. May erhielt 10 Jahre in Folge die Auszeichnung als eine der „Power 100 Women in the Channel“ von CRN, wurde von CyberScoop in die Liste der „Top 50 Women in Cybersecurity“ aufgenommen und erhielt den „Top 50 Marketer Award“ von OnCon.

Sie erlangte einen Bachelor of Science an der California State University und absolvierte Kurse in Engineering Management an der Santa Clara University.

Schönste persönliche Errungenschaft: Ich bin seit vielen Jahren mit einem sehr hilfsbereiten Ehepartner verheiratet und wir haben zwei tolle Mädchen grossgezogen, die im IT-Bereich tätig sind.

Superpower: Mein Vibe – energiegeladen und Selbstmotivation mit positivem Ausblick

Beruflicher Erfolg: Erfolgreiche Implementierung eines NPI-Prozesses (New Product Intro), mit dem über 200 marktführende Cyber-Lösungen eingeführt wurden. Darüber hinaus Aufbau von leistungsstarken Teams und Leitung funktionsübergreifender Arbeitsgruppen, um Unternehmen, Kunden und Partner optimal für die Einführung vorzubereiten.