Ogi Stanovcic ist seit mehr als zwei Jahrzehnten bei Open Systems und seine Leidenschaft für Cybersicherheit machte ihn zu einem begeisterten Verfechter der Partnerschaft mit Microsoft.

Zum Glück für beide Unternehmen – und für die Unternehmen, die ihre Lösungen nutzen – wurde Ogis Wunsch erfüllt.

Microsoft und Open Systems sind zu engen Partnern geworden, die gemeinsam daran arbeiten, Unternehmen vor Cyberangriffen zu schützen. Dies ist angesichts der wachsenden Bedrohungslandschaft und der Tatsache, dass weltweit mehr als eine Million Unternehmen Microsoft für ihre Geschäftstätigkeit nutzen, bemerkenswert.

Ogi, General Manager Cloud bei Open Systems, sprach kürzlich darüber, was Unternehmen beim Schutz ihrer IT-Umgebungen berücksichtigen müssen, wie wertvoll es ist, Experten für Cybersicherheit zu haben, die Notwendigkeit einheitlicher Prozesse – oder was wir bei Open Systems als Cybersicherheits-Missionen bezeichnen – und die Partnerschaft zwischen Open Systems, dem Experten für Managed Detection and Response (MDR), und Microsoft, dem Anführer in Cloud, Cybersicherheit und IT.

Wachsendes Risiko für Unternehmen, Opfer von Cyberangriffen zu werden

Die weit verbreitete Verfügbarkeit und Nutzung von Breitbandverbindungen, Cloud-Services und mobilen Geräten ermöglichte eine stärkere Verteilung der Arbeitskräfte noch vor dem Ausbruch der Pandemie. In den vergangenen Jahren haben die Bemühungen zur Eindämmung von Covid-19 die Arbeit im Homeoffice auf eine ganz neue Ebene gebracht. Daten, Geräte und Mitarbeitende von Organisationen werden auf lange Sicht mehr und mehr verteilt sein. Dies erhöht die potenzielle Angriffsfläche für diese Unternehmen weiter.

Gleichzeitig sorgen Ransomware und andere Cyberangriffe weiterhin für Schlagzeilen. Als ob dem nicht genug wäre, warnen US-Regierungsbeamte, Branchenanalysten und andere jetzt vor Killware, einer Variante der Cyberbedrohung, „die absichtlich zum Tod führen soll.“

All das macht sichere Verbindungen, Monitoring und authentifizierte Identitäten wichtiger als je zuvor, sagte Ogi in einem aktuellen „The Digitizer-Podcast“ von Microsoft. Ogi fügte hinzu, dass es egal sei, von wo, wann oder mit welchen Geräten sich die Mitarbeitenden verbinden. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie rund um die Uhr geschützt sind und ohne Unterbrechung arbeiten können.

Viele Unternehmen haben die richtigen Technologien, aber nicht das nötige Fachwissen

Die gute Nachricht ist, dass viele Unternehmen bereits in Microsoft-Sicherheitstechnologie investiert haben.

Wie Ogi im Podcast erklärte, fehlen vielen dieser Organisationen jedoch die erforderlichen internen Ressourcen, um ihre Microsoft-Technologie voll auszuschöpfen.

Das ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, wie schwer Cybersicherheitsexperten zu finden sind und dass man mehrere Experten braucht, um rund um die Uhr geschützt zu sein. ISACA-Untersuchungen haben ergeben, dass 57 % der Organisationen nicht besetzte Stellen im Bereich Cybersicherheit haben. 70 % der Befragten gaben an, weniger als die Hälfte ihrer Bewerbenden für Cybersicherheit sei gut qualifiziert.

Open Systems besitzt die Experten, die Sie schützen und Ihnen den maximalen Nutzen aus Ihren Investitionen ermöglichen

Dies wirft eine wichtige Frage auf: Was genau ist mit dem Begriff „Cybersicherheitsexperte“ gemeint?

Während des Podcasts zitierte Ogi den Bestsellerautoren Malcolm Gladwell, demzufolge man 10'000 Stunden Erfahrung auf einem Gebiet benötige, um als Experte angesehen zu werden. Es gibt viele Diskussionen über die 10'000-Stunden-Regel. Doch Tatsache ist, dass Erfahrung und Ausbildung wichtig sind.

Open Systems verfügt über die erforderliche Microsoft-Kompetenz, damit Unternehmen ihre Microsoft-Investitionen optimal nutzen können. Unsere globalen Mission Control Security Operations Center (SOCs) sind rund um die Uhr von zertifizierten Experten besetzt, die zusätzlich zu Microsoft-Zertifizierungen mehr als 400 Stunden an massgeschneiderten Schulungen und Tests absolviert haben. Diese Experten setzen eine zentrale, durch maschinelles Lernen erweiterte Plattform für Erkennung mit hoher Genauigkeit und umfassende Daten ein, um Bedrohungen zu erkennen und kritische Entscheidungen genau und schnell zu treffen. Wir haben diesen Ansatz an rund 10'000 Standorten in 184 Ländern eingesetzt.

Als fünffacher Microsoft Gold Partner unterstützen wir Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, ihre Microsoft-Implementierungen zu optimieren. Wir haben vor kurzem im Microsoft Partner Network Programm eine erweiterte Spezialisierung im Bedrohungsschutz erhalten. Darüber hinaus verfügen wir über technisches Fachwissen über die Microsoft Azure Sicherheits-Services und Cloud-Plattform.

Wir liefern Crazy Good Cybersecurity, die alle Erwartungen übertrifft

Mit erstklassigen Talenten und Technologien, den richtigen Daten, um Bedrohungen schnell einzuschätzen, und einer umfassenden Vorausplanung, damit wir bei auftretenden Cyberbedrohungen bereit sind, liefert Open Systems vorhersehbare Ergebnisse, die zu einer erhöhten Widerstandsfähigkeit unserer Kunden führen.

Wir nehmen den Schutz unserer Kunden sehr ernst. Unsere Cybersicherheitsexperten verkörpern diesen Wert, indem sie sich der Lösung von Kundenproblemen widmen – was auch immer getan werden muss. Und wie die lange Geschichte von Ogi mit Open Systems veranschaulicht, gelingt es uns, Expertentalente zu halten.

Wir bringen Sicherheit, IT und das Geschäft zusammen, um Organisationen zu schützen, Compliance zu ermöglichen und Investitionen zu optimieren. Wie Ogi feststellte, entlastet dies Unternehmen dahingehend, dass sie neuen Geschäftsmöglichkeiten in dem Wissen nachgehen können, dass sie neue und aufregende Projekte sicher durchführen können.

Wir arbeiten von Anfang an mit unseren Kunden an der Erstellung von Playbooks zusammen. Diese Playbooks ermöglichen es uns, strenge, wiederholbare Sicherheits-Missionen durchzuführen – angelehnt an die Astronauten und Ingenieure der NASA –, die zu optimalen, vorhersehbaren Ergebnissen für die Kunden führen.

Und wir nutzen Microsoft-Technologie wie Microsoft Azure und Sentinel, um unseren Kunden in einer zunehmend komplexen Welt einen bewährten Managed Detection and Response (MDR) Service zu bieten, der die Cybersicherheit vereinfacht.

Auf diese Weise sind unsere Kunden gegen alle Cyberbedrohungen gewappnet.