Unternehmen, die ihre Sicherheitslage verbessern möchten, setzen zunehmend auf Managed Security Service Provider (MSSP). In der Tat so viele, dass IDC-Analysten davon ausgehen, dass Managed Security Services bis 2024 das am schnellsten wachsende Segment der weltweiten Sicherheitsausgaben sein werden – mit einer Fünf-Jahres-CAGR von 13,6 %.

Es kann jedoch zeitaufwändig sein, einen Anbieter mit der richtigen Mischung aus Services und Fähigkeiten für Ihre Organisation zu finden, da der Bereich jetzt mit überbewerteten Start-ups und älteren Anbietern überfüllt ist, die vom Verkauf von Produkten zum Angebot von Services übergehen. Ihre Präsentationsfolien sind hübsch und sie schwingen schöne Reden, aber wenn man es genau betrachtet: Nicht alle Serviceanbieter sind gleich.

Jeder Sekunde zählt ... und die Uhr tickt!

Obwohl hochmoderne Tools bei der Identifizierung eines Sicherheitsverstosses vorteilhaft sein können, nützen sie wenig, wenn die Sicherheitsexperten des Anbieters nicht umgehend handeln, um die Bedrohung einzudämmen. Zu oft breitet sich ein Verstoss aus, während die Mitarbeitenden eines Anbieters den Kunden pflichtbewusst warnen und auf die Genehmigung ihres Eindämmungs-Plans warten. Erfahrene Anbieter wissen, wie man dies vermeidet, indem sie während der Onboarding-Phase mit Kunden zusammenarbeiten, um sich auf die Art von zeitkritischen Situationen zu einigen, in denen sie berechtigt sind, umgehend zu reagieren. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da bereits Sekunden zählen, wenn es darum geht, einen Verstoss auf einem einzelnen betroffenen Computer einzudämmen, bevor sich eine Malware-Infektion wie ein Lauffeuer ausbreitet.

Und dies ist nur ein Beispiel dafür, welchen Unterschied Erfahrung ausmacht.

Zwar wissen alle Anbieter von Managed Services um die Notwendigkeit gut definierter Prozesse und Verfahren, doch ist dies keine Garantie dafür, dass neu gegründete Anbieter wissen, wie man sie effektiv gestaltet oder ausführt – oder ob sie überhaupt funktionieren.

Etablierte Unternehmen haben hier eindeutig einen Vorteil, da sie mehr Erfahrung haben. Sie aktualisieren und verfeinern ihre SOCs, Richtlinien, Verfahren, Personalbesetzung und andere Aspekte ihres Betriebs kontinuierlich, um eine optimale Leistung zu erzielen. Natürlich können neue Akteure demselben Modell folgen, aber es wird Jahre dauern, bis sie einen vergleichbaren Reifegrad erreicht haben. Wie das Sprichwort sagt, „Man weiss nicht, was man nicht weiss“ – oder in diesem Fall, was man nicht erlebt hat.

Die Erfahrung erstreckt sich auch auf das Personal eines Anbieters. Das Wissen, die Erkenntnisse und der „sechste Sinn“ dieser kampferprobten Sicherheitsexperten sind die Hauptgründe, warum sich Unternehmen für das Managed Services Modell entscheiden, anstatt es selbst fortzusetzen. Start-ups können aufgrund des weltweiten Mangels an Sicherheitsexperten Schwierigkeiten haben, Experten einzustellen – und zu halten.

Sie brauchen einen Partner

So wichtig Erfahrung auch ist, sie ist nicht alles, wenn es um die Auswahl eines Serviceanbieters geht. Die Beziehung, die Sie mit Ihrem Serviceanbieter haben – oder nicht haben – ist ebenfalls wichtig, denn wenn es darum geht, die Sicherheit Ihres Unternehmens zu gewährleisten, darf der Wert eines vertrauenswürdigen Partners nicht unterschätzt werden.

Viele MSSP konzentrieren sich so sehr auf die Bereitstellung von Services mit optimaler Effizienz, dass die Kundenbeziehungen mechanisch und rein transaktionsbezogen sind. Die meisten Kunden wissen jedoch, dass sie mehr brauchen – sie brauchen echte Partner, die ihnen unter die Arme greifen und sie durch die Irrungen und Wirrungen ihrer digitalen Transformationsprozesse führen. MSSP, die sachlich die vertraglich vereinbarten Services ausführen und nichts anderes, können diese Anleitung und Unterstützung nicht bieten.

Als Sir Edmund Hillary den Mount Everest bestieg, hatte er die Hilfe des erfahrenen Sherpa Tenzing Norgay als seinen Führer. Beide arbeiteten zusammen, um als Team den Berg zu besteigen.

Abgehakt.

Wenn meine Aussagen zuversichtlich klingen, liegt das daran, dass Open Systems seit mehr als 30 Jahren in der Managed Services Branche tätig ist. In diesen Jahren haben wir viel gelernt, um die Netzwerk- und Sicherheitsbedürfnisse unserer Unternehmenskunden in 184 Ländern zu erfüllen. Und offensichtlich machen wir etwas richtig, denn unsere Kundenbindungsrate liegt bei 98 %.

Die bewährte Plattform, die unseren SASE-, MDR- und SD-WAN Managed Services zugrunde liegt, trägt eindeutig zu unserem Erfolg bei, aber die wirkliche Anerkennung gebührt unserem Team aus Sicherheits- und Netzwerkexperten. Mit über 500 Jahren kombinierter Erfahrung muss jede Person 400 Stunden Praxisschulung absolvieren und unsere strengen Zertifizierungsprüfungen bestehen, bevor sie Kunden betreut. Ihr Engagement, unseren Kunden eine erstklassige professionelle Erfahrung zu bieten, kann nicht genug betont werden.

Kunden melden sich zu Wort

Aber glauben Sie nicht nur mir. Lesen Sie, was unsere Kunden über Open Systems in den Gartner Peer Insights Benutzerbewertungen gesagt haben. Zusätzlich zu diesen begeisterten Bewertungen waren wir das einzige Unternehmen, das im Gartner Peer Insights „Voice of the Customer“: WAN Edge Infrastructure Report vom Februar 2021 von seinen Kunden eine Bewertung „100 % ige empfehlungswert“ erhalten hat.

Es ist eine gute Idee, die Sicherheit Ihres Unternehmens einem Managed Service Provider anzuvertrauen, und es gibt keinen Mangel an Unternehmen, die mit Ihnen Geschäfte machen wollen. Denken Sie bei der Bewertung von Anbietern nur daran, dass Erfahrung wichtig ist.